Mitarbeiterinnen

Jun. Prof. Dr. Claudia Müller-Brauers

Bild

Forschungsinteressen:

Mein Forschungsinteresse liegt im Bereich des (frühen) Schriftspracherwerbs und sprachlichen Lernens in Verbindung mit Kinder- und Jugendliteratur. Aus Forschungsperspektive beschäftige ich mich zudem mit Spracherwerbsprozessen in Familien. Ein weiterer Schwerpunkt meines Arbeitsfeldes liegt in der Erforschung von Sprachlernprozessen in der Zweitsprache und in der Entwicklung von Sprachfördermaterialien für Kindergarten und Schule.

Dr. Friederike von Lehmden

Bild

Forschungsinteressen:

Ich interessiere mich für die Entwicklung von Literacyfähigkeiten im Vorschulalter und den Mediengebrauch von jungen Kindern. Weiterhin beschäftige ich mich mit Sprachförderung und Sprachbildung im Kindergarten und in der Grundschule. Dabei interessiert mich besonders der Grammatikerwerb bei monolingualen und multilingualen Kindern. Bedingt durch mein Studium der Klinischen Linguistik und meine Tätigkeit als Sprachtherapeutin ist auch der gestörte Spracherwerb ein Themenfeld, das mich begeistert.

Ehemalige Mitarbeiterinnen

Lisa Porps

Bild

Forschungsinteressen:

Bedingt durch mein Studium (Romanistik, Germanistik), meine außeruniversitäre Tätigkeit als Lehrkraft im Bereich DaZ und eigene Auslandserfahrungen weiß ich sehr genau um die Schwierigkeiten, denen man beim Erwerb einer fremden Sprache gegenübersteht. Mein ganz besonderes Forschungsinteresse ist der Spracherwerb von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache.

Jana Brüning (Wissenschaftliche Hilfskraft)

Bild

Ich studiere die Fächerkombination Germanistik und Geschichte auf Lehramt an der RUB. Aufgrund meines außeruniversitären Engagements in der Lernförderung an einer Dortmunder Gesamtschule sowie meiner Lehrtätigkeit im Bereich DaZ, interessiere ich mich insbesondere für den Spracherwerb und die Sprachförderung von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache. Daher freue ich mich sehr, dass ich als Studentische Hilfskraft am Projekt „Implizite Förderung des Grammatikerwerbs mit Kinderliteratur und Liedern“ mitwirken kann.

Lara Geiecke (Studentische Hilfskraft)

Bild

Ich studiere Linguistik und Komparatistik an der RUB. In Seminaren zum Bereich Psycholinguistik habe ich schon einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten der Forschung zum Thema Sprachentwicklung bekommen und festgestellt, wie interessant dieser Bereich ist. Deshalb freue ich mich sehr, jetzt nicht nur eine fertige Studie zu lesen, sondern selber daran mitwirken und Erfahrung sammeln zu können. Die Grammatikentwicklung bei Kindern durch Kinderbücher und Lieder zu testen, finde ich besonders spannend und freue mich schon auf das Projekt.

Christina Guedes-Correia (Wissenschaftliche Hilfskraft)

Bild

Ich studiere Germanistik mit Spezialisierung auf germanistische Linguistik an der RUB. Von besonderem Interesse sind für mich die Forschungsgebiete Spracherwerb, Sprachstörungen und die Gesundheitskommunikation. Ich freue mich nun sehr darauf, im Projekt Implizite Förderung des Grammatikerwerbs mit Kinderliteratur und Musik mit Kindern zu arbeiten und empirische Forschung in diesem spannenden Themenfeld unterstützen zu können.

Rebecca Krebs (Studentische Hilfskraft)

Bild

Ich studiere Erziehungswissenschaften und Komparatistik im Bachelor. Durch mein Studium und meine bisherigen Tätigkeiten im Bereich der Sprachförderung im Kindergarten interessiere ich mich sehr für die Sprachförderung im Vorschulalter. Ich freue mich darauf, einen Einblick in die wissenschaftliche Forschung zur Kinderliteratur und Liedern in der Sprachförderung zu bekommen und daran mitwirken zu dürfen.



Michelle Minor (Studentische Hilfskraft)

Bild

Ich studiere Germanistik und Linguistik im Bachelor an der RUB. Mein besonderes Interesse gilt den Bereichen des Spracherwerbs bei Kindern und in der Entwicklung sowie nach Unfällen erworbenen Sprachstörungen. Ich freue mich sehr, am Projekt „Implizite Förderung des Grammatikerwerbs mit Kinderliteratur und Liedern“ mitzuwirken und freue mich schon jetzt darauf, die Ergebnisse auszuwerten.