Über

Dies ist das Newsblog des Sprachwissenschaftlichen Instituts an der Ruhr-Universität Bochum.

Kategorien

Publikationen
Vortragsreihe
Sonstiges

Archive

Links

Ruhr-Universität Bochum
Sprachwissenschaftliches Institut

Suche

Zeugs

Powered by PivotX - 2.3.11 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Vortrag von Paramita … | home |

Vortrag von Peter Auer am Dienstag, 25.07.2017 (16:00 Uhr - GB 3/159)

Mittwoch, 28. Juni 2017. Aus der Kategorie 'Vortragsreihe'.

Das Sprachwissenschaftliche Institut lädt herzlich ein zum Vortrag von

Peter Auer  (Universität Freiburg)

Projektionen im Rahmen der Online-Syntax.

Trotz des inszenierten medialen Rätselratens über die missglückte Twitter-Nachricht des amerikanischen Präsidenten: Despite the constant negative press covfeve war diese relativ eindeutig dekodierbar. Das lag einerseits daran, dass der Wortanfang cov Vorhersagen über das geplante Wort möglich macht und anderseits der Satzanfang in dem Slot nur eine begrenzte Anzahl von Weiterführungen nach press bis zum Abschluss des Konzessivsatzes erlaubt. In Kombination führt dies zur Interpretation ‚coverage‘.

Das Beispiel zeigt, dass die Rezeption von Sprache (selbst im schriftlichen, noch mehr aber im mündlichen Medium) inkrementell und „online“ erfolgt, d. h. in und mit der Produktionszeit. Ich sehe „Grammatik“ (u. a.) als ein Verfahren menschlicher Sprache an, um in diesem Prozess Projektionen über den weiteren Verlauf der emergenten Äußerung möglich zu machen. In meinem Vortrag werde ich zeigen, warum dies für die menschliche Kommunikation äußerst sinnvoll ist und außerdem darauf eingehen, wie verschiedene syntaktische Verfahren dem Ziel der Projektionsoptimierung mehr oder weniger gut dienen.